METHODE

Systemisch lösungsorientiertes Coaching

Coaching ist ein interaktiver personenzentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess im beruflichen Kontext, der zeitlich begrenzt und thematisch (zielorientiert) definiert ist.

Die individuelle Beratung von einzelnen Personen, Gruppen oder Teams richtet sich auf fachlich-sachliche und/oder psychologisch-soziodynamische Fragen bzw. Problemstellungen, die sich auf die Arbeitswelt beziehen. Coaching findet auf einer tragfähigen Beziehungsbasis statt, die durch Freiwilligkeit, gegenseitiges Respektieren und Vertrauen begründet ist und eine gleichwertige Ebene des Kooperierens bedingt.

Bei systemisch-lösungsorientiertem Coaching werden die Ressourcen und Kompetenzen der KlientInnen aktiviert. Außerdem werden durch ein kooperatives Miteinander von zwei ExpertInnen (der/dem KlientIn und dem Coach), gemeinsam neue Sichtweisen und Lösungsansätze entwickelt. Systemisch-lösungsorientierte Coaches gestalten mit Hilfe eines umfangreichen "Werkzeugkoffers" unterschiedlicher Fragetechniken und Methoden hilfreiche Gespräche.

Systemisch-lösungsorientiertes Coaching ist grundsätzlich nicht als "Beratung auf Dauer" angelegt – vielmehr ist jede Einheit als eine in sich abgeschlossene Beratung konzipiert. Dabei spannt sich der Bogen von den mitgebrachten Themen der/des KlientIn über das gemeinsam definierte Ziel für die Einheit und den spezifischen Auftrag an den Coach bis hin zu vielfältigen Möglichkeiten zur gemeinsamen Erarbeitung von individuellen Lösungen.

Der berufliche Kontext und die damit verbundenen persönlichen und zwischenmenschlichen Belange sind Hauptfokus im Coaching.